Erleben Sie die sagenumwobenen Bergwildnis im Harzer Nationalpark

 
 

Wandern Sie durch dichte Lauboder Nadelwälder, zwischen Felsbrocken oder an Klippen entlang. Genießen Sie die Atmosphäre an rauschenden Gebirgsbächen und gönnen Sie sich schließlich den Blick vom 1.141 Meter hohen Brocken.

Die Harzer Landschaft macht Ihren Besuch im Nationalpark zu einem besonderen Erlebnis.

 
 

Waldnationalpark

Waldnationalpark im Harz

Der Nationalpark Harz ist einer der größten Waldnationalparke Deutschlands. Sein hoher Waldanteil vermittelt Ursprünglichkeit. Große Wildtiere wie Rothirsch, Wildschwein, Reh und Luchs leben hier.

Begleiten Sie uns auf einer Wanderung durch die Wälder des Nationalparks.

 
 

Die kostbar Harzer Moore

Die Harzer Moore

Die Harzer Moore haben ihre Ursprünglichkeit bewahrt. Sie haben eine europaweite Bedeutung für Naturschutz und Wissenschaft.

Ihre Entstehung haben sie dem feuchtkühlen Klima und durch die verursachten Vernässungen nach der Eiszeit zu verdanken, in denen die Pflanzen nur teilweise zersetzt wurden.

 
 

Unbändig strömend – Fließgewässer

Fließgewässer im Harz

Klare Gebirgsbäche sind im Nationalpark Harz überall anzutreffen. Die rauschenden Bäche formen beständig das Gebirge.

In den quellnahen Bereichen am Oberlauf sind vor allem Steine und Blöcke prägend. Hochspezialisierte Insektenlarven leben in dem strömenden Nass.

 
 

Felsige Wildnis

Felsige Wildnis im Nationalpark Harz

An vielen Stellen unterbrechen wilde Felslandschaften den Wald. Schroffe Klippen, einzeln emporragende Felsengebilde, wüst durcheinander geworfene Gesteinsblöcke – die Vielfalt und Wildheit dieser Felsfluren prägt den Harzer Nationalpark.

 
zum Seitenanfang zurück